Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt (PDF)
 

بِسْمِ اللّهِ الرَّحْمَنِ الرَّحِيم

يَٓا اَيُّهَا النَّاسُ اِنَّ وَعْدَ اللّٰهِ حَقٌّ فَلَا تَغُرَّنَّكُمُ الْحَيٰوةُ الدُّنْيَا

 وَلَا يَغُرَّنَّكُمْ بِاللّٰهِ الْغَرُورُ

وَقَالَ رَسُولُ اللّٰهِ صَلَّي اللّٰهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ:

الْمُسْلِمُ أَخُو الْمُسْلِمِ لاَ يَخُونُهُ وَلاَ يَكْذِبُهُ وَلاَ يَخْذُلُهُ كُلُّ الْمُسْلِمِ

عَلَى الْمُسْلِمِ حَرَامٌ عِرْضُهُ وَمَالُهُ وَدَمُهُ (…)


„Irreführung durch Missbrauch des Namens von Allah“
(05.07.2024)


In dem Vers, den Ich so eben rezitiert habe sagt unser erhabener Schöpfer: „Menschen! Allahs Versprechen ist wahr, darum betrüge euch das irdische Leben nicht, und der Betrüger betrüge euch bezüglich Allahs nicht.“1

Verehrte Gläubige!

Eines unserer Werte, das am meisten instumentalisiert wird, ist die Religion. Seit der Entstehung des Islam gab es böswillige Menschen und Gruppen, die den Einfluss, den die Religion auf den Menschen hat, gnadenlos ausgenutzt haben. Sie haben  für ihre bösen Absichten skrupellos die Religion benutzt und die unbefleckten, reinen Gefühle der Gläubigen missbraucht.

Missbrauch bedeutet, die gute Absicht oder das Unwissen einer Person auszunutzen und daraus Nutzen zu ziehen. Missbrauch der Religion bedeutet hingegen, Werte und Begriffe der Religion verzerrend darzustellen, um daraus materielle und spirituelle Vorteile zu erzielen. Jede Art von Irreführung ist abscheulich und eine Sünde. Unser Prophet (s) verdeutlichte ganz offen seine Haltung und Reaktion gegenüber jeglicher Irreführung mit seinen klaren Worten: „Wer uns betrügt, ist nicht von uns!“2

Aus Sicht des angerichteten Schadens ist die Irreführung durch Missbrauch im Namen erhabenen Allahs, desgeliebten Propheten, des edlen Korans und der Religion am schwierigsten wiedergutzumachen. Wenn jemand bei einem Handelsakt betrogen wird, kann er den materiellen Schaden im weltlichen Leben wiedergutmachen. Bemerkt die Person jedoch im Jenseits, dass sie bezüglich der Religion irregeführt wurde, wird die Wiedergutmachung nicht mehr möglich sein.

Werte Gläubige!

Lassen sie uns wachsam gegenüber denjenigen sein, die behaupten, der Religion zu dienen, jedoch mit ihren Darstellungen die Religion von innen aushöhlen! Lassen sie uns vorsichtig sein, wenn abergläubisches Wissen mit authentischem Wissen vermengt wird und die Bedeutungen von Versen und Hadisen aus dem Kontext gerissen und entfremdet dargestellt werden! Lassen sie uns nicht jedem Wort derjenigen, die behaupten, im Namen von Religion zu sprechen, blind glauben!

Unsere Geschichte ist leider voll mit unzähligen Beispielen von Irreführungen durch Missbrauch im Namen  Allahs. Nicht sehr lange zurück,  nur acht Jahre  wurden seitens FETÖ das türkische Parlament, also das Herz der Demokratie, der Menschenrechte und des Volkswillens  angegriffen. Auch dieser verräterische Putschversuch war eine Folge der Irreführung im Namen Allahs und der Religion Damit man  einer solchen Situation nicht noch einmal begegnet, sollte der Verstand und Wille, den der erhabene Allah dem Menschen geschenkt hat, eingesetzt werden; Wir sollten unter der Leitung des Korans und dem Vorbild unseres Propheten versuchen, unserem Leben eine von authentischem Religionswissen geleitete Richtung zu geben.

Meine Geschwister!

Wir befinden uns im Monat Muharram, einem heiligen Monat, worin wir besonders auf die Würde und Ehre des Menschen achten sollten. Lassen sie uns in dieser Respekt zu zollenden Zeitspanne nochmals an die folgende wichtige Aufforderung unseres Propheten erinnern: “Der Muslim ist der Bruder des Muslim; er verrät ihn nicht, er lügt ihn nicht an, er lässt ihn nicht im Stich. Die Ehre, der Besitz und das Blut eines jeden Muslim ist für einen anderen Muslim unantastbar.”3

Meine Geschwister!

Das neu begonnene islamische Jahr 1446 möge gesegnet sein. Möge der zehnte Muharram, den wir nächsten Dienstag begehen werden, dazu beitragen, dass sich unsere Kultur des Zusammenlebens weiterentwickelt, und möge er Anlass dafür sein, dass unsere Einheit und Eintracht gestärkt werden.

Während ich meine Freitagspredigt beende, gedenke ich am Jahrestag des verräterischen Putschversuchs all denjenigen, die in dieser Nacht gefallen sind, indem sie die Menschenrechte und Grundfreiheiten zu beschützen und ihre Demokratie zu verteidigen versuchten. Und ich wünsche nochmals die grenzenlose Barmherzigkeit des erhabenen Schöpfers für sie und die Veteranen, die mit schweren Verletzungen diese Nacht überlebt haben,  ein segensreiches und gesundes Leben
 

Die DITIB-Predigtkommission

 

1  Koran, al-Fatir, 35/5.    
2 ad-Darimi, Buyuʿ, 10.                                                                             
3 at-Tirmidhi, Birr, 18.

 

2024-07-12    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

© Copyright 2024 Türkische Islamische Gemeinde Memmingen e.V.